Projekt Beschreibung

Das Bundeswehrkrankenhaus Ulm ist die größte militärische Behandlungseinrichtung im süddeutschen Raum und fest in das zivile Gesundheitsnetz der Region integriert. Die ambulanten, stationären und rehabilitativen Einrichtungen unseres Hauses stehen militärischen und zivilen Patienten gleichermaßen zur Verfügung. Als ein Krankenhaus der Maximalversorgung mit Schwerpunkt traumatologische Notfallversorgung ist das BHKW Ulm in die regionale Notfallrettung eingebunden. Im Bereich Lehre ist das BWK-Ulm an die Universitätsklinik Ulm angeschlossen.

Annähernd die gesamte Güterver- und Entsorgung wird mit einer automatischen Warentransportanlage durchgeführt. Mit dieser Anlage werden so z.B. Speisen, Abfälle, medizinischer Bedarf, Rein-/Schmutzwäsche usw. transportiert.

Zur Steuerung und Überwachung der automatischen Warentransportanlage wird das Leitsystem ProWin mit der Dispositionssoftware ProAWT eingesetzt. ProAWT übernimmt hier die intelligente Steuerung von Fahrwerken mit Fahrwerksverfolgung und Fahrwerkszuteilung, wobei die Fahrauftragsverplanung und Stauumfahrung zeitlich und wegemäßig optimiert wird.
Neben der umfangreichen Visualisierung-, Datenerfassung- und Verarbeitung der 94 SPS Steuerungen mittels ProWin, ist mit ProAWT insbesondere eine dynamische Umverplanung von Fahrten jederzeit während einer Fahrt möglich. Ein Zeitplandienst ermöglicht eine individuelle Steuerung von Stationsöffnungszeiten, Leerbehälterbevorratung und Depotbefüllung. Feinstufige Parametrierungsmöglichkeiten bezüglich Anlagengegebenheiten oder zeitlichen Transporterfordernissen sind hier umgesetzt. Die SPS-Ebene wurde mit Siemens S7-300 Steuerungen über Profibus ausgestattet.