OHP Automation Systems GmbH
OHP Automation Systems GmbH
OHP Automation Systems GmbH
Startseite/Fernwirktechnik/Zentraleinheiten/ALU315 / CPU für das @120-System

ALU315 / CPU für das @120-System

SKU: 23.ALU315

Preis pro Stück
Bitte senden sie uns eine Anfrage. Wir werden uns anschließend mit einem Angebot bei Ihnen melden.

Kontakt

+49 6106 / 84 95 510
info@ohp.de

Passendes Zubehör

Downloads

Die ALU315 versteht sich als CPU für das @120-System. Die Programmierung erfolgt mit der IEC 61131-3 Programmiersoftware Multiprog. Mittels LEDs werden Geräte- und Kommunikationsstatus angezeigt. Diese sind am linken Geräterand platziert.

Der Fernwirkcontroller kann standalone betrieben oder mit bis zu 19 EA-Baugruppen des @120-Systems modular erweitert werden. Zur Montage auf einer TS35 Hutschiene stehen verschiedene Baugruppenträger zur Verfügung. Die Spannungsversorgung der ALU315 erfolgt über 24 VDC +/- 20%. Die ALU315 kann mit folgenden Protokollen geliefert werden:

  • Modbus TCP/IP (Server),
  • Modbus RTU (Slave),
  • IEC 60870-5-104 (Server) – Zusatzlizenz notwendig,
  • Modbus RTU (Master) – Zusatzlizenz notwendig,
  • MQTT – Zusatzlizenz notwendig,
  • M-Bus (Master) – Modem notwendig.

Als Kommunikationsmedium stehen bei der ALU315 neben Ethernet, zwei RS232- und einer kombinierten RS485-/RS422-Schnittstelle auch folgende integrierte Modems zur Verfügung:

  • LTE,
  • M-Bus,
  • FSK (i.V.).

Die Kommunikation und Datenablage der ALU315 ist hochgradig verschlüsselt. Es kommen u.a. IPsec VPN, ein verschlüsseltes Rootfilesystem, encrypted Container, speziell gesicherte Schlüssel und eine individuell gesicherte microSD-Karte zum Einsatz. Die Kommunikation der ALU315 entspricht der „Anforderung für geschlossene Benutzergruppen zur Erbringung von Regelreserve“ der Netzbetreiber sowie dem BDEW Whitepaper 2.0.

Größe 12,5 × 4 × 13,5 cm
Verfügbare Protokolle

, , , , ,

Verfügbare Modems

LTE, M-Bus (Master)

Firmware

Die ALU030, -315, -316, -317 sind mit einer neuen Firmware ausgestattet, die eine hochgradige Verschlüsselung der Kommunikation und Datenablage bietet. Wir bitten um besondere Beachtung der nachstehenden Hinweise.

Zum Betrieb der neuen ALU030, -315, -316, -317 sind folgende Soft- und Hardwarestände Voraussetzung:

Multiprog Software Version 5.50, mit dem OHP Addon ab Version 2.21.

Firmwareversion
ALU-030,
ALU-315, -316, -317

  1. Betriebssystem der ALU030, -315, -316, -317 ist Linux mit IT-Sicherheitserweiterungen.
  2. Multiprog Firmware Bibliotheken vorangegangener Firmwareversionen sind mit Linux ALUs nicht kompatibel.
  3. Systemvariablen werden nur durch Funktionsbausteine der OHP_SYS Bibliothek ausgelesen
  4. Die direkt adressierten Merker-Speicherbereiche in IO Konfiguration (VARCONF) sind nicht erlaubt.
  5. Die neue Firmware verfügt über eine SPS-Firewall die in der Administrator Privilegierung projektiert werden kann. Durch eine falsch konfigurierte ALU kann sich der Projektierer „aussperren“. Dies kann nur durch Rücksetzen der ALU in den Werkszustand aufgehoben werden.
  6. Die Micro-SD Karte auf der ALU ist gerätespezifisch verschlüsselt und nur durch die Multiprog / OHP-Toolbar projektierbar. Eine Micro-SD Karte kann nicht geräteübergreifend genutzt werden.
  7. Der Zugang zur SPS mit Multiprog ist mit einer Doorman Funktion geschützt.
  8. Weitere Information bzw. die Dokumentation finden Sie im wiki.sps.wiki. Zugangsdaten erfragen Sie bitte bei uns.
    Kapitel: @120 ALU-315, -316, -317 (Linux), OHPToolBar und Systemconsole ALU-030, -315, -316, -317 (Linux)

Werden künftig hier aufgelistet.

Videos

Nach oben