Projekt Beschreibung

Virtuelles Kraftwerk mit ProSGA-VKW sowie Fernwirktechnik für EEG-Anlagen und Ortsnetzstationen

Produkte

  • ProWin mit ProSGA-VKW

  • OHP Micro

  • OHP @120

Protokolle

  • IEC 60870-5-104

  • Modbus RTU

Die Lechwerke AG (auch LEW Lechwerke) ist ein regionales Energieversorgungsunternehmen, das sich im mehrheitlichen Besitz der E.ON-Tochtergesellschaft Innogy SE befindet. Das Netzgebiet umfasst den größten Teil des bayerischen Regierungsbezirkes Schwaben und wird im Westen von der Iller, im Norden von der Donau, im Osten vom Lech und im Süden vom Landkreis Oberallgäu annähernd begrenzt, wobei einige Stadtwerke ausgenommen sind. Die Lechwerke bieten sowohl Strom- als auch Gasprodukte sowie alle energienahen Dienstleistungen wie Contracting, Energieausweise und Energiecontrolling an. Unter dem Dach der Lechwerke sind der Vertrieb, die Energiebeschaffung sowie Querschnitts- und Steuerungsfunktionen für die LEW-Gruppe gebündelt. Über das Stromnetz versorgt LEW mehr als eine Million Menschen mit Energie.

Für das virtuelle Kraftwerk ist bei den Lechwerken das Leitsystem ProWin mit ProSGA-VKW im Einsatz und an eine Microsoft SQL Datenbank gekoppelt.

Die fernwirktechnische Datenerfassung im Bereich des virtuellen Kraftwerks erfolgt mit dem Fernwirksystem @120 und der hochintegrierten ALU306/316 mit integriertem 4G/LTE-Modem. Zur Steuerung und Überwachung der EEG-Anlagen und für intelligente Ortsnetzstationen sind mehr als 2.000 Micro-Fernwirksysteme im Einsatz. In den Ortsnetzstationen sind Geräte der Hersteller Kries, Horstmann und Janitza sowie Siemens SJ80 Schutzgeräte über Modbus RTU gekoppelt.

Da die Geräte im kritischen Infrastrukturbereich eingesetzt werden, sind besonders hohe Anforderungen an die IT-Sicherheit realisiert.